Erster OVV Wandertag

1. Dezember 2017
Netzwerken auf fast 2000 m Seehöhe

Perfektes Wetter und traumhaufter Fernblick

img_2984 Es hätte perfekter nicht sein können, das Wetter, das die OVV-Wandergruppe Mitte September auf der steirischen Tauplitzalm erwartete. Strahlend blauer Himmel, spätsommerliche Temperaturen und eine traumhafte Fernsicht machen den ersten OVV-Wandertag zu einem unvergleichlichen Erlebnis.

Mit dem Shuttle ging es auf “Die Alm” wie sie von den Einheimischen liebevoll genannt wird. Sie ist das größte Seenhochplateau Mitteleuropas, und liegt im Gebirgsstock des “Toten Gebirges”.

Das Wandergebiet bietet Routen für alle Schwierigkeitsstufen, daher kamen alle Teilnehmer voll auf ihre persönliche Rechnung.

Die besonders Wagemutigen erklommen den 1.981 Meter hohen Traweng, dessen steiler Aufstieg eine besondere Herausforderung für die Teilnehmer darstellte. Belohnt wurden die Bergsteiger dann mit einem atemberaubenden Fernblick.

Die weniger schwindelfreien Wanderer machten sich auf den etwas gemütlicheren Weg zum größten der sechs Seen am Hochplateau: dem Steirersee, der in der herbstlichen Färbung der Wälder einen spektakulären Anblick bot.

Später trafen sich beide Gruppen zur Jause auf der Hütte, um sich bei Speckbrot und Kaiserschmarren für den Abstieg ins Tal zu stärken.

Nun hatten die Teilnehmer auch wieder genügend Puste um sich zu unterhalten, und schon wurde so manche Vending-Idee ausgetauscht und diskutiert. Einige spannende Punkte werden definitiv weiterverfolgt und spätestens zur Generalversammlung am 13. April 2017 präsentiert.

Einen gemütlichen Ausklang fand der Tag dann beim Hüttenzauber mit Grillbuffet. Die viele frische Luft und die körperliche Anstrengung nach insgesamt 1.100 absolvierten Höhenmetern ließen die Teilnehmer herzhaft zulangen.

Der erste OVV-Wandertag war ein voller Erfolg und die Teilnehmer waren sich einig, auch im nächsten Jahr wieder einen Berg zu erklimmen.

<< zurück zur Übersicht